in ,

Reflektoren nutzen in extremen Bedingungen

“Oldie But Goldie” ist heute das Motto. Wir haben noch ein paar ältere Videos in der Schublade die gezeigt werden wollen! Und da wir gerade seit einiger Zeit in HomeOffice gefangen sind und auch abseits dessen nur Dinge produzieren, die absolut notwendig sind, gibt es eine neue “Kategorie”.

Die Videos sind vielleicht nicht mehr die Jüngsten, Martin ist noch 20kg schlanken und Marc ist kaum zu erkennen… aber die Sonne, Blitze und Reflektoren funktionieren seit 1000 Jahren nach dem gleichen Prinzip. Und inhaltlich einfach cool! Und man sieht vielleicht auch, dass die Technik von damals, gar nicht sooooo schlecht war im Vergleich zu heute… würde das Bild mit einer aktuellen Kamera so viel anders aussehen?

Heute geht es in diesem Video um den Einsatz von Reflektoren in extremen Bedingungen und darum das es nicht immer der größte Reflektor sein muss, den man finden kann…

Auch in Zukunft werden wir hier einige unser “Oldie But Goldie”-Schätze zeigen und so noch ein paar Tipps verraten, die nicht in die Jahre gekommen sind.

Meinung dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

100 Jahre Kameratechnik – Die goldenen 20er – Balgenkameras – Teil 2

2 Kanal Ton Funkset für Video! – Hollyland Lark 150