in ,

WIE KANN MAN “NATÜRLICHES BLITZLICHT” SETZEN?

Viele Fotografen schätzen Blitzlicht. Blitzlicht hat aber trotzdem einen oft schlechten Ruf. Blitz = Künstlichkeit. Natürlichkeit gibt es eben nur mit Sonnenlicht oder Reflektoren. Das stimmt so nicht. Blitzlicht wird immer anders sein, weil die Perfektion einer so akkuraten Lichtquelle eben immer ins Auge sticht. Sei es jetzt in Punkto Farbe oder Brillanz. ABER, man kann auch Blitzlicht ohne großen Aufwand sehr natürlich setzen. Und wie das geht, das verrät Martin in diesem Video.

Hier nochmals ein fertiges Foto um es in Ruhe anzugucken!! 🙂

natuerliches-licht-blitz

Im Nachhinein haben wir uns doch für die Fotos ohne Licht im Hintergrund entschieden. Die sehen einfach viel mehr auf das Model bezogen aus. Der Hintergrund ist eben deutlich dunkler und dadurch kommt die helle, nackte Haut viel besser zum Vorschein.

Im Grunde ist das dann aber auch eine Geschmacksache. Für einen Werbeshot, bei dem das Model nicht so stark sichtbar sein sollte, wäre das Licht im Hintergrund definitiv wichtig…

Wir hatten einen Elinchrom Ranger Quadra im Einsatz, genauso gut funktionieren aber auch die 400Ws des Jinbeii FLII 500 oder sogar mit etwas höheren ISO-Werten das Licht aus einem guten Aufsteckblitz.

CF001780CF001779CF001763

In diesem Sinn, einen schönen Foto-Tag euch mit vielen tollen Fotos!

Lieben Gruß

Martin

Meinung dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Paddy und Das Maddin – Staffel 2 – Folge 13

GEHEIMTIPP-KABEL TIPP FÜR YN622N UND YN622C