in

CRASHKURS: DAS PERFEKTE URLAUBSFOTO 11

Über die Nacht hinweg bewegte sich die AIDAmar auf Costa Rica zu. Wir näherten uns mit kaum merkbarem Wellengang dem Regenwald auf dem Zentralamerikanischen Kontinent. Costa Rica steht in meinem Kopf für Bananen und Kaffee. Viel mehr Vorwissen hatte ich über das Land nicht. Umso erstaunter war ich von den heutigen Erlebnissen.

Auch wenn viele sicherlich die klassischen Karibik-Inseln als Highlight dieser Tour der AIDAmar ansehen, für uns war es Costa Rica. Warum, das wird sicherlich am Ende des Beitrags klar sein.

costa-rica-42-p1060481

Der Tag begann mit dem üblichen De-Boarding Prozedere. So ein bisschen schade ist die Tatsache, dass man das große Böotchen immer sehr spät verlässt. Wir Fotografen sind gewohnt weit vor Sonnenaufgang aufzustehen und loszupilgern. Auf einem Kreuzfahrtschiff gibt es erst noch Frühstück und Co und daaaaaann, darf man irgendwann runter.

Wir hatten uns am Vortag übrigens für eine einfache Ausflugsfahrt zu einem abgelegenen Urwald entschieden. Tropischer Regenwald kam uns einfach an sich schon cool genug vor. Es gab natürlich auch Alternativen. Kaffee machen und Tiere finden z.B. Aber hey… einfach nur 🙂 tropischer Regenwald, ist doch auch genial.

Los ging es also mit einer ordentlich langen Fahrt im Bus…

costa-rica-43-p1060483

Und gefühlt 3h später waren wir dann nur noch einen Fußmarsch entfernt… Artur und Rahel natürlich vorne weg…

costa-rica-44-p1060506

Die Tour hatte uns wirklich mitten in CostaRica im Regenwald an einem relativ großen See abgesetzt. Und wie üblich, war es gar nicht so einfach zum Strand zu kommen. Der Regenwald hatte sich einen Weg in den See gebahnt und wir mussten eine circa 7 Meter große Nicht-Furt überquären. Auf Fotos sieht das immer so einfach aus. Mit Videokameras im Rucksack ist das nicht mehr lustig.

costa-rica-45-p1060527

Aber der Eindruck war natürlich faszinierend. Wow… was für ein Motiv.

costa-rica-47-p1060543

Und alles nur, um zu einem wirklich verrückten Ort zu kommen. Nein, das ist nicht die Karibik. Also ja, schon… aber das ist ein See, kein Meer. Trotzdem war es einfach fantastisch. Palmen direkt ins Meer verlaufend. Sandstrand. Wer hätte das gedacht nach über 3h Fahrt mit dem Bus.

costa-rica-48-p1060546

Wir also direkt los gearbeitet, schließlich gab es wieder viel zu tun und das Tagespensum musste erfüllt werden.

costa-rica-49-p1060553

Aber abgelenkt wurden wir eben immer wieder mit unglaublichen Motiven. Rechts und links des Weges war einfach alles toll zum Fotografieren.

costa-rica-51-p1060704

Es war ein Schocker für uns. In positiver Form. Es gab einfach zu viele tolle, schöne Dinge. Und Tiere, Pflanzen, alles war so unbekannt aber gleichzeitig wunderschön.

costa-rica-54-p1060734

Und das Licht… es war einfach traumhaft.

costa-rica-55-p1060756

Nach über 5h gingen wir dann verrichteter Dinge wieder in Richtung Bus. Volle Speicherkarten waren das Ergebnis und das war prima so.

costa-rica-56-p1060775

Wir konnten sogar noch eine Runde Drohne fliegen, außerhalb des Hafens und mit wunderschönen Blick auf die AidaMar.

costa-rica-57-p1060789

Diese Fotos sind aber nicht mit der Drohne gemacht. Sondern vom Schiff… sieht man auch an der Uhrzeit. So spät ist das Schiff selten noch im Hafen auf einer Kreuzfahrt und wenn, dann bereits auf dem Weg aufs hohe Meer.

costa-rica-59-p1060807costa-rica-60-p1060810costa-rica-58-p1060798costa-rica-61-p1060817

Von hier aus geht es jetzt nur noch zurück zum Ausgangspunkt der Reise nach Jamaica und dann ab nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

kolumbien27 p2470324 Kopie

CRASHKURS: DAS PERFEKTE URLAUBSFOTO 09

027 panama rahel 19 p1030154 Kopie

CRASHKURS: DAS PERFEKTE URLAUBSFOTO 10