in

TECHNIK: YONGNUO RF-602 FUNKAUSLÖSESYSTEM

Canon ETTL SETUP PHOTO

Heute dreht sich der Post nur um ein richtig geniales Ausrüstungsteil. Und zwar sind wir über viele viele Quellen darauf aufmerksam geworden und wollen jetzt schon nach 2 Wochen die Dinger nicht mehr missen. Es geht um Funkauslöser und um es genauer zu sagen geht es um die YONGNUO RF-602. Natürlich sind die Auslöser nicht unsere “Grundauslöser” aber sie sind eben mit dabei in der Ausrüstung. Warum? Das gilt es jetzt zu klären!

Gehen wir aber Schritt für Schritt vor… denn warum sollten wir denn diese neuen Funkauslöser nutzen? Ihr wisst ja, wir nutzen Elinchrom Skyports, Pocketwizards und jetzt auch noch die Yongnuo??? Warum?

Und genau darüber soll dieser Post auch gehen. Wenn wir es nutzen, dann hat es einen guten Grund und öde Tests und Produktvorstellungen gibt es im Web ja schon genug. Wir wollen unsere Meinung sagen und etwas mehr als nur Testergebnisse. Daher auch der jetzt kommende “GROßE BOGEN”…

1. PocketWizards (200€ pro Stück Sender=Empfänger=Transciever)

Canon ETTL SETUP PHOTO

Die PocketWizards sind die Hightech-Variante. Wir nutzen sie in der einfachen PLUSII Version. Da können die Dinger neben der normalen Blitzauslösung eben noch Kameras auslösen und vor allem mehrere Kameras auf einen Blitz syncen… und das ganz automatisch. Aber lange Rede kurzer Sinn. Zur Zeit sind die Pocketwizards sauteuer für normale Leistungen.

PRO wären dabei die Qualität. Hinfallen, nass werden… alles kein Problem. Die Einfachheit der Bedienung. Die unglaubliche Schnelligkeit. Die Dinger gehen wirklich 150m oder noch weiter im freien Feld. Und sie syncen auch bis zu 1/1000s (was allerdings nur bei Mittelformatsystemen Sinn macht).

CONTRA wäre hier der Preis und die Größe. Wobei mich die Größe nie gestört hat.

ERGO: Schweine teuer aber auch sau gut… Ein richtig geniales Feature für uns ist die Verbindung mit dem Belichtungsmesser! Wir brauchen nicht zu syncen wenn wir das Licht mit dem Beli messen denn der Beli kann die Pocketwizards auslösen…

2. ELINCHROM SKYPORTS (150 € für komplettes Set aus Sender und Empfänger)

Canon ETTL SETUP PHOTO

Für uns eine Pflichtlösung, denn wir können damit unsere Blitze steuern, Einstelllicht aus und ein, Leistung hoch und runter und nebenbei sind sie super klein, handlich, haben Akkus in den Empfängern, haben super viele Kanäle und sind einfach nur wahnsinnig kompakt. Dazu können auch die bis 1/1000s syncen.

PRO wäre da eben der Preis, die Universalität, die Größe, die Funktionen, die Schnelligkeit im Syncen… und die Zuverlässigkeit. Was nicht so gut ist, dass der Sender nicht auf die Kamera geschraubt werden kann. Das lässt manchmal zu viel Spiel und dann fangen die Probleme an!!! Aber Elinchrom arbeitet anscheinend dran!

ERGO: Unsere Lösung für unsere normalen Blitze. Solide, klein und bisher auf jeder Reise mit dabei!

3. YONGNUO RF-602 (39 € für komplettes Set aus Sender und Empfänger)

Der Preis ist sooooo ungewöhnlich für ein einfaches Set Funkauslöser… ABER… wenn man die Teile in der Hand hält, dann relativiert sich der Preis. Vom Gefühl mit den PWs fühlen diese sich fast schon minderwertig an…

Canon ETTL SETUP PHOTO

Canon ETTL SETUP PHOTO

Und jetzt nutzen wir auch noch die Yongnuo. Warum? Ganz einfach: Für den Preis kann man garnix falsch machen und noch viel mehr. Die Dinger könnten 4 mal so viel kosten und wären das Geld immernoch wert. Die Reichweite des gesamten Funksystems ist in der Praxis bei uns bei etwas 50-75m im freien Felde. Aber normalerweise ist man ja eher 3-4m weit weg!!!

So sieht ein Sender aus. Man hat vorne eine Sync-Buchse um auch über ein Kabel eine Kamera anzuschließen. Ein kleines Lämpchen zeigt wenn man ein Auslösesignal sendet. Der TEST-Knopf ist oben am Gehäuse.

Canon ETTL SETUP PHOTO

Von unten sieht man dann auch die Einstellungen für die Kanäle und noch ein Detail fällt sofort auf!!! Der Blitzschuh ist aus Metal gefertigt… WOW!!! Das gibt es bei den anderen beiden Systemen nicht!

Canon ETTL SETUP PHOTOCanon ETTL SETUP PHOTO

Selten haben wir so solide und gut verarbeitete Produkte gesehen. Und für einen Setpreis von 40 Euro bekommt man hier in Deutschland nichtmal das Plastik für das Gerät!!!

Aber kommen wir direkt weiter zum Empfänger! Der sieht so aus!

Wir haben hier eine untrakompakte Lösung für Aufsteckblitze. Der Blitzschuh ist im Funkauslöser integriert. Wir brauchen keine Adapter mehr. Wir stecken den Blitz einfach auf den Auslöser und gut ist. Und überlegt doch alle mal… Fehlerquellen sind zu vermeiden und Kabel und Adapter bieten auf lange Frist ein hohes Potential an Fehlauslösungen und Wackelkontakten. Lieber kein Kabel und nur nen Funkauslöse lautet die Devise für uns!

Canon ETTL SETUP PHOTOCanon ETTL SETUP PHOTO

Man sieht deutlich, dass der Blitzschuh auch wieder aus Metal ist. Im “MAKRO-Modus” unserer Blog-Aufnahmen 🙂 erkennt man auch wie sauber die Sachen gefertigt sind!!! Und noch eine Sache die mal gesagt werden muss. Das hier sind die ORIGINAL-BATTERIEN AUS DEM LIEFERUMFANG!!! Duracell Batterien im Set enthalten. Ich selbst kenne nur Billigakkus in solchen Preisregionen! Genauso wie die Tatsache, dass alle Geräte mit Trocknertütchen vollgestopft sind, dass ja kein Wasser entsteht. Man muss sich also selbst fragen, ob Billiganbieter wirklich DURACELL verbauen??? Für mich zwar kein direkten Kriterium für die Auslöser aber ich finde solche versteckten Hinweise viel interessanter.

Canon ETTL SETUP PHOTO

Und auch beim Sender ist die Batterie schon enthalten. Hier sind es leider die CR2 Batterien geworden. Aber anscheinend (WIR MÜSSEN ES NOCH TESTEN) muss eine Batterie 20000 Auslösesignale halten.

Canon ETTL SETUP PHOTO

Und auch hier ist nicht Schluss. Im Lieferumfang sind auch noch die entsprechenden Kabel. Ihr könnt mit dem Set auch eure entsprechende Kamera auslösen. Wir haben z.B. das Set für die Canon N3 Anschlüsse gewählt. Und das Kabel kommt auch mit…

Canon ETTL SETUP PHOTO

Und das Kabel ist nicht einfach reingelegt. Nein, auch das Kabel ist fein säuberlich verpackt, mit Trockentütchen und von genialer Qualität…

Canon ETTL SETUP PHOTO

Ich glaube wir haben hier selten einen soooooo positiven Artikel. Aber es geht nicht anders. Wir sind hin und weg. Von Qualität und Leistung und Preis. Und das wollen wir euch auch zeigen und sagen.

Also die Zusammenfassung: Wir haben das Set aus den Yongnou Auslösern aus vielen verschiedenen Gründen.

  1. Von Kosten kann man bei dem Preis nicht wirklich sprechen.
  2. Die Qualität ist absolut überzeugend.
  3. Die Möglichkeiten einen Aufsteckblitz ohne weiteres Zubehör sicher über große Distanz auszulösen ist einzigartig. Keine weiteren Kabel oder Adapter mehr!!!
  4. Die Dimension der Geräte ist toll. Klein, stabil, handlich!!!
  5. Als Fotograf braucht man auch oft Ausrüstung, die nicht teuer ist. Sonst muss man das die ganze Zeit bewachen und dann können keine guten Fotos entstehen!!! Geht nicht, wenn mein Kopf beim Bewachen der teuren Pocketwizards ist… Klingt jetzt blöde als Grund, ist aber definitiv mit der Hauptgrund für uns!!!

GEGEN einen Kauf spricht etwas die Sync-Zeit von angegeben 1/250s die aber absolut zuverlässig nie erreicht wird. Also wer sicher sein will, der kann mit einer 1/125s oder 1/160s rechnen.

So, und jetzt müsst ihr die Dinger nur noch irgendwoher beziehen können. 2 Möglichkeiten gibt es!

Ebay SHOP des Herstellers selbst (HONGKONG)

ENJOYYOURCAMERA DEUTSCHLAND!!! (*SHOPLINK)

Aus die Maus… Schluss für heute!!! Ihr habt wieder deutlich gesehen, dass wir verschiedene Systeme fahren und Wege gehen. Jedes System hat Stärken und Schwächen, sie sind nicht wirklich vergleichbar und erfüllen andere Anforderungsprofile… Mit den neuen Yongnuo haben wir ein System welches auf extreme Mobilität ausgelegt ist. 3 Aufsteckblitze, 3 Empfänger, 1 Sender und keineweiteren Kabel mehr!!! PERFEKT!!! Und das Ganze noch für unter 100 Euro.

Wenn ihr Lust habt, dann hängt doch hier die Links zu besonderen Artikeln im Netz über die RF-602er an. Was kann man wie wo machen und wer hat es ausprobiert…

*************************** EDIT ***************************

Guter Einwand kam gerade per Kommentar von RAYBAN rein! Das will ich nicht verschweigen, denn so Unrecht hat er garnicht!

Ich gebe folgendes zu bedenken:
– Keine Sync von 1/250s -> muß man sich so einschränken lassen?
– Blitzschuh aus Metall -> elektrisch bedenklich -> schieb das Ding mal im Dunkeln schief drauf und du hast einen Schluss an den Kontakten…
– Blitzschuh aus Metall -> Dann ist die SollBruchstelle jetzt die Cam…

Den Weg zu mir wirds nicht finden.
Danke für den Bericht

Auch wenn man mit der 5D Mark II nicht wirklich auf 1/200s kommt (1/160s ist normal!!!) und wir damit also kein Problem haben, wenn wir mit der 1D fotografieren wird es schon knapp mit der X-SYNC von 1/160s bei den Yongnuo. Oft braucht man es nicht, aber manchmal eben doch! Dann kommt es auf die halbe Blende zwischen 1/160s und 1/200s dann doch an! Und bei 1/250s sogar fast ne ganze Blende!!! Das ist, wenn die Sonne scheint, schon eine ganze Welt. Bedenkt das bitte!!!

Das mit dem Metallschuh ist auch so ne Sache. Sollbruchstelle… also bei mir SOLL garnix brechen. Aber ja, mir wäre der Auslöser lieber als die Kamera! Wobei man schon ziemlich viel Kraft braucht und dann ist es sowieso oft schon vorbei mit der Kamera! Die Bedenken mit dem Schuh teile ich also nicht, denn auch die neuen SB-900 oder 580 EX haben Metallschuhe. So sollte es unserer Meinung nach sein!

TROTZDEM!!! Auch dieser Einwand von RAYBAN sollte man vorher wenigstens kennen und bedenken!

*************************** EDIT ***************************

Und was meinst du?

Schreibe einen Kommentar zu Felix Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LICHTSETUP: BALANCE AVAILABLE LIGHT

TECHNIK: BESSERE QUALITÄT BEI NIGHT-FASHION-SHOTS