📅 30.03.2024
🏠 SPEYER
🗨️ Blitzpower

275,00 

inkl. Mwst.
zzgl. Versand
🏷️Produktart: Workshop

Mit Blitzpower die fotografischen Möglichkeiten auf die Spitze treiben und den Bildern Out Of Cam schon den richtigen Pepp verpassen.

Kategorie: Schlagwörter: , ,

Produktbeschreibung

BLITZPOWER
24-03-30 von 11-17 Uhr
Workshop-Leiter: Martin Krolop
Gruppengröße: 6-9 Personen


Die fotografischen Möglichkeiten einfach mit Blitzen erweitern und dem Bild im Out Of Cam Modus schon einen besonderen Pepp geben! Richtig eingesetzt bietet das Blitzen unglaubliche Möglichkeiten und viel Varianz.

2019012623h02min24P1231415LUMIX S 24 70 F2.8anDC S1R1 2000 Sek. bei f 2824 mmISO 100MARIE2019012706h22min41P1232373LUMIX S 24 70 F2.8anDC S1R1 250 Sek. bei f 7170 mmISO 100BECCI

Dabei kommt es nicht nur zwangsweise auf die Technik an, sondern auch auf das richtige Know How.

ÜBERBLICK / SPRINGEN STATT SCROLLEN — diese Punkte folgen
INHALT / ANFORDERUNGEN / MOTIV/THEMATIK / LOCATION / MODEL / ABLAUF / — GENERELLE INFORMATIONEN —

INHALT

Blitzlicht bietet eine großartige Möglichkeit Bilder komplett so zu fotografieren, wie die Person hinter der Kamera es sich vorstellt. Mit Blitzlicht hat man die meiste Lichtkraft für das verhältnismäßig kleinste Geld zur Verfügung. Keine andere Lichtart kann so viel Power in ein Fotoset werfen und bietet zeitgleich so viel Variabilität.

Kurz & knapp: Lichtsetzung & -Formung sowie die produktive Arbeit mit Blitzlicht in der Fotografie sind die Grundziele dieses Workshops. Für welches Vorhaben brauche ich wie viel Leistung? Wo positioniere ich meinen Blitz, und warum dort? Fragen, die man sich nach diesem Workshop nicht mehr stellen wird.

2022080617h22min13DSC09178FE 50mm F1.2 GManILCE 7M41 1250 Sek. bei f 1250 mmISO 100RINGBLITZ20230727 18h09min23sek IMG 2874 RF S18 45mm F4.5 6.3 IS STM an Canon EOS R100 1 5 Sek. bei f 56 23 mm ISO 100 LYNN HAAN

Blitzen ist eine Chance, das Licht und die Lichtstimmung vor Ort stark zu beeinflussen oder sogar komplett zu verändern. Blitzen ist nicht zuletzt auch eine Option sich von anderen Fotografen abzuheben. Dass Blitzen nicht nur an das Studio gekoppelt ist sondern auch wunderbar mobil möglich ist, sollte jedem Teilnehmenden nach diesem Workshop klar sein.

ANFORDERUNGEN

🔴🔴⚪⚪⚪ (2/5) Foto-Wissen
🔴🔴🔴⚪⚪ (3/5) Technik-Aufwand
🔴⚪⚪⚪⚪ (1/5) Erfahrung-Peoplefotografie

Abseits von eigener Kamera, Speicherkarte und Lieblingsobjektiven sorgen K&G für das sonstige erforderliche Equipment. 🙂

MOTIV/THEMATIK

💃 Fashion 💃 – 👗 Commercial 👗 – 👸 Portrait 👸 – ✅
👙 Dessous👙- 🧜‍♀️ Sensual 🧜‍♀️ – ☺️ Nude ☺️ – 🚫

LOCATION

In Speyer werden wir das Lernen und den Spaß beim Fotografieren in wunderbaren Bau113 erleben können, einfach industrieller Charme, trotzdem heimelig und funktional.

312827841 626033599000748 1265117880307995032 nIMG 0433 900x312840330 1405931006477079 3448394989884986581 n image4 image3 ae6401778433fdc0954bc3c0f5685ae2332431102 1398549797580882 8804216596948435726 nbau 1

MODEL

– Wird “vielleicht” vorab bekannt gegeben / Wer wegen eines Models zum Workshop kommt, sollte gar nicht kommen! Wir fotografieren auf jeden Fall nicht QuasiModo und selbst wenn, auch dabei könnte man Fotografie meistern und erlernen. –

ABLAUF

Dabei wollen wir keinen Frontal-Workshop halten, sondern gemeinsam Ideen erarbeiten, um tolle Fotos entstehen zu lassen. Theorie und Praxis sollen also möglichst gut die Waage halten, denn genau so wichtig wie das Wissen selber ist die Anwendung des Erlernten. Es wird also viel Zeit zum Lernen geben, aber mindestens genau so viel Zeit mit der Kamera in der Hand.

Bei Krolop&Gerst Workshops ist es uns sehr wichtig, dass nur eine Kamera jeweils zur gleichen Zeit auf das Model gerichtet ist. Es gibt kein Gruppen-Shooting und auch keine zwei Kameras gleichzeitig. Jeder und jede bekommt seine eigene Zeit und die nötige Ruhe an der Kamera.

In der Zeit wo die eigene Kamera ruht, haben wir dann umfassend Zeit, die gemachten Bilder und Erfahrungen zu besprechen und zu analysieren.


⚡ Eine Anmeldung ist als bindend anzusehen, auch wenn die Zahlung erst vor Ort selbst erfolgt. Wir planen, rechnen und bewerben die Workshops und sind daher auf die Bindung angewiesen. ⚡


— GENERELLE INFORMATIONEN —

ALLGEMEINE INFOS

  • Für fast alle Workshops von Krolop&Gerst: Es wird keine Zusatzausrüstung benötigt. Sollte mehr als Kamera, Linsen, Speicherkarte (leer) und Fotostativ benötigt werden, wird es beim jeweiligen Workshop in der Ausschreibung erwähnt.
  • Buchungen von Workshops sind fix. Innerhalb von 14 Tagen vor dem Workshop kann der gebuchte Platz mit einem anderen Fotografen getauscht werden. Storno ist nicht mehr möglich. Wir versuchen dann aber auch den Platz weg zu bekommen bzw. neu zu besetzen. Wirtschaftliche Gründe (extrem niedrige Buchungsrate) können dazu zwingen, dass Workshops kurzfristig abgesagt werden.
  • Änderungen bei Location oder bei Model können erfolgen und werden dann nicht separat angekündigt. Aber ehrlich, wer nur wegen eines bestimmten Models zu einem unserer Workshops kommt, der sollte sich besser nicht anmelden.
  • Workshop kann aufgrund von Krankheit oder anderen Umständen kurzfristig abgesagt werden. Ist bei uns in 14 Jahren aber erst zwei Mal passiert. Dann gibt es natürlich das Geld zurück. Sollte der ausgeschriebene Referent ausfallen, kann diese Position ersatzweise durch Mitarbeiter von Krolop&Gerst übernommen werden ohne die Möglichkeit der Stornierung durch Teilnehmer.
  • Die gemachten Fotos dürfen im Portfolio gezeigt werden. Das gilt auch für gewerblich arbeitende Fotografen. Direktes Verkaufen von Bildrechten oder die Teilnahme an Fotowettbwerben ist nicht gestattet. Ebenso die Weitergabe von Nutzungsrechten an den gemachten Fotos. Ergo ohne Jura-Blabla… man kann die Fotos zeigen! Soll man sogar!

WS-SPIELREGELN

  • Es geht um Fotografie, die darf auch Spaß machen und natürlich soll auch fotografiert werden. Das Ziel bei unseren Workshops ist aber, dass man danach besser fotografiert als davor. Wegen Model oder Location sollte man nicht kommen. Die sind gute Beigründe aber niemals Hauptgründe.
  • Man darf bei unseren Workshops nicht davon ausgehen, dass 99% der Zeit fotografiert wird. Es geht um Licht, um Techniken, Fehler und Verbesserungen und die Erklärungen sind genauso wichtig wie das Fotografieren selbst.
  • Wir haben keine StopUhr beim Workshop laufen und niemand muss in Hektik fotografieren, mit der Angst im Nacken etwas zu verpassen. Es geht um gegenseitige Achtsamkeit und Respekt, sodass jeder Teilnehmende genug Zeit am Auslöser bekommt. Gesunder Menschenverstand und Nettikette sind wichtig bei uns.
  • Egal ob mit Blitzlicht oder Dauerlicht. Solange nicht anders aufgrund der Situation vereinbart, fotografiert immer nur eine Kamera das Model. Es wird nicht aus dem Hintergrund geschossen. Und nein, auch Kamera einstellen ist nicht ok. Dafür hat man genug Zeit wenn man dran ist und wenn man direkt und offen mit dem Modell kommunizieren kann.