📅 27. & 28.08.2022
🏠 KÖLN
🗨️ Intensiv Portrait Wochenende

699,00 

inkl. Mwst.
🏷️Produktart: Workshop

2 Tage PUR für das vollkommene Portrait – von Konzeption&Planung über das eigene Fotografieren bis hin zum Druck. Intensives, qualitatives Arbeiten mit Sinn und Verstand!

Produktbeschreibung

INTENSIV PORTRAIT WOCHENENDE
Workshop-Leiter: Martin Krolop
Gruppengröße: 4-6 Personen


Workshop der besonderen Art – persönlich, individuell und ausführlicher. Zwei-Tage-Intensiv-Portrait-Wochenende und am Samstag gibt es den absoluten Ausklang mit Foto-Tech-Talk und Grillerchen – es ist für jeden was dabei, auch für Veganer! 🙂

Thematisch wollen wir uns weder einschränken noch irgendwie ausufernd werden. Wir werden den Gegebenheiten angepasst fotografieren. Ich kann an dieser Stelle nur sagen, es gibt ein weibliches Model und es geht um Portrait. Wichtig ist, dass wir mit Sinn und Verstand arbeiten, statt einfach nur daher zu knipsen. Es gibt keine Technik-Schlacht, aber wir wollen auch die Qualität des Ergebnisses entsprechend hoch halten.

DSC04262 DSC04355 DSC04327 DSC04266

Und genau daher kommt das INTENSIV- PORTRAIT-WOCHENENDE. Es geht um zwei Tage, es geht um mehr als nine-to-five, es geht um mehr als nur Fotografieren.
Es geht um Schnacken, TechTalken, Drucken, Planen und Kreativ-Sein ZUSAMMEN mit Fotografieren, Lernen und persönlichem Voranschreiten.

🦠☣️🦠COVID-INFORMATION (Stand Juli 2022)🦠☣️🦠

Wir wollen uns nicht vorwerfen müssen, nicht unser Möglichstes für ein sicheres Zusammensein getan zu haben. Deswegen verteilen wir 15 Minuten vor dem eigentlichen Beginn eine Runde Stäbchen. Der Schnelltest wird von uns, auf unsere Kosten, gestellt.
Bei so vielen Tests kommt es auf das eine Stäbchen mehr in der Nase ja auch nicht mehr an.
Der Workshop selbst ist dann ohne Maske.

ANFORDERUNGEN

🔴⚪⚪⚪⚪ (1/5) Foto-Wissen
🔴🔴🔴🔴⚪ (4/5) Technik-Aufwand
🔴🔴⚪⚪⚪ (2/5) Erfahrung-Peoplefotografie

Zum Workshop muss nebst der Lieblingskamera samt Objektiv nichts weiter mitgebracht werden. Für das sonstige erforderliche Equipment ist gesorgt, außer in der Beschreibung stehen weitere explizite Anforderungen. 🙂

ABLAUF

Das Wochenende wird grob in 5 Abschnitte unterteilt

  1. Samstag Vormittag Hier geht es um Kreativität, Konzeption und Planung. Wer jetzt an riesige Fotoshootings und Jobs denkt, der liegt falsch. Jedes Fotoshooting, auch das für Oma Sieglinde braucht Gedanken und Planung. Zusätzlich geht es hier auch um Posen und die Zusammenarbeit mit dem Model.
  2. Samstag Nachmittag Am Nachmittag wird dann fotografiert. Lichtsetzung und das eigentliche Fotografieren steht auf dem Plan.
  3. Samstag ABENDPROGRAMM Nach einer kurzen Pause geht es dann in das Abendprogramm und das findet statt zwischen einem gemeinsamen Abendessen und dem Foto-Fachsimpeln bis in die puppen. Und wenn es länger wird, auch egal… soll es ja auch!
  4. Sonntag Vormittag Die Bilder vom Vortag werden gesichtet und besprochen und natürlich auch konstruktiv kritisiert bevor es dann zurück an die Kamera geht. Nicht vergleichbar lange wie am Vortag aber so lange, dass man die Fehler besser machen kann.
  5. Sonntag Nachmittag Der Nachmittag ist dann reserviert für Bildbearbeitung und die Ausgabe. Fine-Art Druck steht auf dem Programm.

IMG 8597 intensive ws 03 e1656488885510portrait aufsteck Martin Krolops in Konflikt stehende Kopie 2019 11 20 e1656488830240glamour portrait4 Kopie

MOTIV/THEMATIK

💃 Fashion 💃 – ✅
👗 Commercial 👗 – ✅
👸 Portrait 👸 – ✅
👙 Dessous👙- 🚫
🧜‍♀️ Sensual 🧜‍♀️ – 🚫
☺️ Nude ☺️ – 🚫

LOCATION

Anstatt den ganzen Freitag Abend und Sonntag Nacht im Auto zu verbringen um zu den Workshops hin und wieder zurück zu kommen, bleibe ich in Köln und wir machen etwas sau geniales in unseren Räumlichkeiten. Das hier ist natürlich kein perfektes und vollkommenes Fotostudio, eben weil es unsere Arbeitsräumlichkeiten sind, aber wir haben uns doch eine geniale Foto-Ecke eingerichtet.

KOeLN DSC 4538 1KOeLN DSC 4434

Daher finden Intensiv-Wochenenden ausschließlich in unseren eigenen Räumlichkeiten statt. 🙂

MODEL

– Wird “vielleicht” vorab bekannt gegeben / Wer wegen eines Models zum Workshop kommt, sollte gar nicht kommen! Wir fotografieren auf jeden Fall nicht QuasiModo und selbst wenn, auch dabei könnte man Fotografie meistern und erlernen. –

INFOS

Übernachtung in Köln bei uns im Haus? Ja, wir haben die Möglichkeit eine Airbnb Wohnung im gleichen Haus (zwei Tage Mindestbuchung) zu vergeben. Bitte die Anfrage dazu gesondert per Email. Das hat nichts mit dem Workshop selbst zu tun und teilweise ist die Wohnung auch schon belegt.

ALLGEMEINE INFOS

Für fast alle Workshops von Krolop&Gerst

  • Es wird keine Zusatzausrüstung benötigt. Sollte mehr als Kamera, Linsen, Speicherkarte (leer) und Fotostativ benötigt werden, wird es beim jeweiligen Workshop in der Ausschreibung erwähnt.
  • Buchungen von Workshops sind fix. Innerhalb von 14 Tagen vor dem Workshop kann der gebuchte Platz mit einem anderen Fotografen getauscht werden. Storno ist nicht mehr möglich. Wir versuchen dann aber auch den Platz weg zu bekommen bzw. neu zu besetzen.
  • Änderungen bei Location oder bei Model können erfolgen und werden dann nicht separat angekündigt. Aber ehrlich, wer nur wegen eines bestimmten Models zu einem unserer Workshops kommt, der sollte sich besser nicht anmelden.
  • Workshop kann aufgrund von Krankheit oder anderen Umständen kurzfristig abgesagt werden. Ist bei uns in 14 Jahren aber erst zwei Mal passiert. Dann gibt es natürlich das Geld zurück.
  • Sollte der ausgeschriebene Referent ausfallen, kann diese Position ersatzweise durch Martin Krolop, Marc Gerst oder Thilo Vorderbrück übernommen werden.
  • Die gemachten Fotos dürfen im Portfolio gezeigt werden. Das gilt auch für gewerblich arbeitende Fotografen. Direktes Verkaufen von Bildrechten oder die Teilnahme an Fotowettbwerben ist nicht gestattet. Ebenso die Weitergabe von Nutzungsrechten an den gemachten Fotos. Ergo ohne Jura-Blabla… man kann die Fotos zeigen! Soll man sogar!
  • Sollte ein Workshop wegen der epidemischen Lage nicht durchführbar sein, dann gibt es Kohle zurück. Klaro!

WS-SPIELREGELN

  • Es geht um Fotografie, die darf auch Spaß machen und natürlich soll auch fotografiert werden. Das Ziel bei unseren Workshops ist aber, dass man danach besser fotografiert als davor. Wegen Model oder Location sollte man nicht kommen. Die sind gute Beigründe aber niemals Hauptgründe.
  • Man darf bei unseren Workshops nicht davon ausgehen, dass 99% der Zeit fotografiert wird. Es geht um Licht, um Techniken, Fehler und Verbesserungen und die Erklärungen sind genauso wichtig wie das Fotografieren selbst.
  • Wir haben keine StopUhr beim Workshop laufen und niemand muss in Hektik fotografieren, mit der Angst im Nacken etwas zu verpassen. Es geht um gegenseitige Achtsamkeit und Respekt, sodass jeder Teilnehmende genug Zeit am Auslöser bekommt. Gesunder Menschenverstand und Nettikette sind wichtig bei uns.
  • Egal ob mit Blitzlicht oder Dauerlicht. Solange nicht anders aufgrund der Situation vereinbart, fotografiert immer nur eine Kamera das Model. Es wird nicht aus dem Hintergrund geschossen. Und nein, auch Kamera einstellen ist nicht ok. Dafür hat man genug Zeit wenn man dran ist und wenn man direkt und offen mit dem Modell kommunizieren kann.